Sprachen

Navigation

Colestus

Eigenleistungen

Westfalen - Schimmel - 2006 - 173 cm
Züchter: Hartwig Rellensmann, Extertal
Zugel. für Westfalen, Rheinland, Hannover, Mecklenburg, OS, USA, alle süddeutschen Verbände
FS: Besamungstaxe: 1.000€ + Trächtigkeitstaxe: 1.000€ (inkl. MwSt.)
Ausland komplettes Deckgeld vorab. Rückerstattung der Hälfte bei Nichtträchtigkeit (nur FS)
Selten vereinen sich sportliche Höchstleistung und züchterisches Format so ideal wie bei Colestus. Der Vater Cornet Obolensky gilt als Linienbegründer in der modernen Springpferdezucht und steht als aktuell jüngster Hengst auf Rang zwei der weltbesten Springvererber laut WBFSH-Ranking (World Breeding Federation for Sport Horses). Die Gewinnsumme seiner Nachkommen Cornet D’Amour/Daniel Deusser, Cornado NRW/Marcus Ehning, Cornet’s Cristallo/Marco Kutscher etc. beläuft sich auf fast 3,7 Millionen Euro. Die Mutter St.Pr.St. Spice Girl R brachte noch das S-Springpferd Caprice (v. Captain Fire) und das M-Springpferd Cascadeur (v. Cornet Obolensky). Auf der Mutterseite stehen die Topvererber Stakkato, Pilot und Durchlaucht in direkter Folge. Aus der Großmutter stammt der S-erfolgreiche Hengst Wessex (v. Watzmann), seine ebenfalls in S-Springen platzierte Vollschwester Wakefield, die den gekörten und bis Klasse S siegreichen Cornauer (v. Cornet Obolensky, Sportname Cornet’s Coconut ES) brachte, sowie die Stute FAN Wella (v. Weinberg), die Mutter des Landbeschälers Harry Potter und des S-Springpferdes Pikeur Happiness (beide v. FAN Holland) wurde, und ihre Vollschwester Habanera, die den gekörten Castaire (v. Cassini II) brachte. Colestus wurde zunächst von Philipp Schober und dann von Marcus Döring zu über 25 Siegen in Springpferdeprüfungen geritten. 2012 gewann er unter Michael Beckmann das Westfalen-Championat der Sechsjährigen in Münster-Handorf, belegte, nach zwei Qualifikationssiegen, Rang acht beim Bundeschampionat in Warendorf und platzierte sich bei der Springpferde-WM im belgischen Lanaken. 2013 folgten siebenjährig erste Platzierungen in den internationalen Youngster-Touren von Münster, Dortmund, Hagen, Nörten-Hardenberg und Balve sowie Silber beim Warendorfer Youngster-Championat. 2014 erhielt Colestus bei den Süddeutschen Hengsttagen in München den begehrten Diamantpreis und wechselte zudem in den Stall von Ludger Beerbaum. Dieser führte den Schimmelhengst gezielt mit vorderen Platzierungen in den CSI5*-Turnieren von Hongkong/HKG und Paris/FRA, den Weltcup-Turnieren von Verona/ITA, Madrid/ESP und Stuttgart sowie der Global Champions Tour von Antwerpen/BEL und Hamburg etc. an zukünftige Championatsaufgaben heran. Im Anschluss an seine Körung 2009 in München-Riem, deckte Colestus zunächst Im Sächsischen Landgestüt in Moritzburg, bevor er anschließend im Reitsportzentrum Massener Heide aufgestellt wurde. Sieben seiner Söhne wurden gekört, darunter der Bundeschampionatssiebte Colestros, 14 seiner Töchter mit der Staatsprämie ausgezeichnet. 2015 platzierte sich Colima R aus dem ersten Jahrgang des Colestus im Bundeschampionatsfinale der fünfjährigen Springpferde an neunter Stelle. Ebenfalls in Warendorf erfolgreich war Laurentina. Mit Colestico DG, Perelisa, A Grace Lady, Classic Dream und Carl stellte Colestus die Erstplatzierten im Finale des 3. Freispring-Cups der Messe Partner Pferd in Leipzig. 2014 siegte an gleicher Stelle sein vierjähriger Sohn Colmar. Für Spitzenpreise wechselten die Fohlen des Colestus über die Auktionen in fördernde Hände weltweit. 2017 stellte Colestus sogar den Weltmeister der jungen Springpferde in Lanaken, die 5-jährige Stute Chilli von Colestus -Colorit unter Pippa Goddard.

Pedigree

Colestus
Cornet Obolensky Clinton Corrado I
Urte I
Rabanna van Costersveld Heartbreaker
Holivea van Costersveld
Spice Girl R Stakkato Spartan
Pia
Pepita Pilot
Diana

Bilder

Videos

Nachkommen Bilder

Nachkommen Videos

Kontaktaufnahme

wir beraten Sie gerne

+49-(0)5454-99656

Sponsoren

Unsere Sponsoren im Überblick

Youtube Kanal

jetzt besuchen und informieren

Zum Youtube Kanal